Trauer Tango

Lade Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen

Trauer Tango

Vier Vorträge über das Zusammenspiel von Schmerz und Hoffnung

Wir widmen einen Tag der Trauer, weil wir als Fachfrauen wissen, wie heilsam die Auseinandersetzung mit diesem eher schweren Thema sein kann. Und weil wir als Betroffene auch erfahren haben, dass Zeit alleine die Wunden nicht heilt.

Du kannst jeden Vortrag einzeln besuchen. Du musst nichts. Du darfst einfach da sein. Du musst weder reden noch deine Tränen zurückhalten. Du kannst sein wie du bist – offen, verschlossen, traurig, fröhlich, trauererfahren oder einfach neugierig. Sei herzlich willkommen.

Alle Vorträge dauern ca. 45 Minuten, dazwischen gibt es Tee und Kaffee und Zeit für gute Gespräche.

Tagesprogramm

  • 10.00 Sich ins Thema einschwingen
  • 10.30 Vortrag 1: Trauer heute – auf der Suche nach Trost

Auch im Abschiednehmen sind wir in einer Übergangszeit. Für viele Menschen stimmen die alten Abschiedsrituale nicht mehr. Den Verlust eines Menschen jedoch nicht zu zelebrieren ist auch keine Alternative. In diesem Vortrag geht es um Veränderungen, Möglichkeiten und Brücken zwischen alten Ritualen und unseren veränderten Bedürfnissen.

  • 12.30 Vortrag 2: Familien – jede Trauer ist anders

Familiensysteme sind komplex. Männer trauern anders als Frauen, Jugendliche anders als Kleinkinder… in diesem Vortrag schauen wir uns diese Unterschiede differenziert an.

  • 14.00 Vortrag 3: Abschied von Mutter und Vater, der unterschätzte Einschnitt im Leben

„Ich weiss nicht, weshalb ich so traurig bin, es ist ihm/ihr doch gut gegangen und es war ein erfülltes und langes Leben…“ So oder ähnlich höre ich es in meiner Arbeit immer wieder… der Tod von Mutter und/oder Vater können tiefe Trauer auslösen. In diesem Vortrag gehe ich den Ursprüngen auf den Grund.

  • 15.30 Vortrag 4: Betrauern kann man vieles – Verluste und Lebensabschnitte

„Ich traure um mein Meerschweinchen mehr als um meinen Onkel…“, „Die Pensionierung fühlt sich wie damals an, als ich meine Frau verloren habe.“, „der Auszug aus unserem Zuhause hat mich tief erschüttert.“ solche Sätze kann man nicht überall aussprechen. Doch Trauer beschränkt sich nicht nur auf den Verlust von Menschen.

  • 16.30 Abschlussritual 
  • 17.00 Ende

Ruth Estermann-Aeschbach und Barbara Schleuniger sind beides erfahrene Fachfrauen rund um das Thema Trauer, komplexe Trauer, Abschiedsrituale, Trauer mit und ohne Worte. Beide haben auch ihre persönliche Geschichte und ihren Trauerweg.

Kosten: Kollekte

Anmeldung bis Samstag, 14.09.2024.

Nach oben